Skip to main content

Ein Babyphone kaufen: darauf sollten Sie achten

Die Sicherheit Ihres Kindes ist zweifelsohne wichtig. Ein Heizstrahler Baby und ein Beistellbett sind neben dem Babyphone ein nützliches Gadget für den Babyalltag. Ein Vertreter von nützlichen Gadgets sind Babyphones. Sie gibt es schon seit Jahren und zeigen somit, dass sie über einen langen Zeitraum beständig und eine sinnvolle Investition sind. Schließlich können Sie damit nicht nur Neugeborene überwachen sondern auch Kleinkinder während des Spielens im Zimmer oder im Garten. Oder während Sie beim Nachbarn sind.

Babyphone TestWelches Babyphone ist das Beste?

Die Auswahl ist hierbei derart umfangreich, dass man nach kurzer Recherche bereits vollkommen überfordert ist. So gibt es Geräte mit reiner Sprachübermittlung in einer Richtung. Dies lässt sich mit bidirektionaler Sprachfunktion steigern, sodass Eltern und Kinder miteinander kommunizieren können. Wem das noch nicht reicht, kann auch zu einem Babyphone mit Kamera greifen. Schließlich hat ein Zwischenfall nicht immer ein Geräusch zur Folge. Dank Bewegungsmelder, schaltet sich der Elterneinheit ein, sobald das Baby sich unruhig verhält, sodass Ihnen kein Detail entgeht.

Wieviel kostet ein gutes Babyphone?

Preislich gesehen gibt es extrem große Unterschiede. Günstige Geräte aus Fernost gibt es schon für zehn bis zwanzig Euro und erfüllen einfache Anforderungen. Problematisch wird es nur, wenn viele kabellose Geräte im Alltag verwendet werden. Dann kann es gerne mal zu Störungen kommen. Solche Probleme gibt es in der Regel bei kostspieligen Produkten nicht. Daher lohnt es sich durchaus etwas mehr Geld zu investieren um eine zuverlässige Rückmeldung zu erhalten. Bei der Sicherheit sollte man schließlich nicht sparen. Denn Störanfälligkeit ist nur ein Aspekt.

Wie hoch ist die Reichweite von einem Babyphone?

Ein weiteres, entscheidendes Kriterium ist die Reichweite und Verarbeitung. Eine hohe Reichweite hat aber auch eine starke Sendeleistung zur Folge. Es gibt unbestätigte Behauptungen, dass die Strahlungen schädlich sein können. Studien, die das beweisen fehlen aber bis heute. Trotzdem bieten diverse Hersteller Geräte mit Stromsparfunktion, damit das Babyphone möglichst wenig Strahlung im Standby-Betrieb erzeugt. In der Regel beträgt die Reichweite nur ein paar Meter und es können nur zwei bis drei Wände überbrückt werden. Leistungsstarke Geräte sind aber durchaus in der Lage 200-300 Meter weit zu senden. Es kommt auch immer auf die Umgebung an. Viele dicke Wände, können das Signal erheblich beeinträchtigen.

Babyphone überwacht den Schlaf

Wem die Kosten vollkommen egal sind, sollte sich einmal die Produkte der Marke Angelcare anschauen. Sie sind zwar kostspielig aber äußerst fortschrittlich. So gibt es Sensormatten, die unter die Babymatratze gelegt werden. Sie fühlen feinste Bewegungen, die durch die Atmung des Babys erzeugt werden. Setzt die Atmung aus (Stichwort „plötzlicher Kindstod“), schlägt die Elterneinheit Alarm. Denn solche Ereignisse können weder durch Sprache noch durch ein Bild erkannt werden.

Jetzt das beste Babyphone finden

Dies ist nur ein kleiner Exkurs in die Welt der Babyphones. Um Ihnen bei der Wahl des passenden Produktes zu helfen, gibt es diverse Ratgeber und Testportale. Bei solch einem Babyphone Test können Sie Kriterien angeben, die Ihnen besonders wichtig sind. Solch ein Kaufberater erleichtert Ihnen die Kaufentscheidung immens und spart Ihnen eine Menge Zeit.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *